Lebenslauf

Dr. Cornelia Mahler RbP M.A.

Mahler
bis 1977 Schulzeit in Australien
Juni 1983 Abitur, Gymnasium Pullach
1984 - 1987 Krankenpflegeausbildung an der Schwesternschule der Universität Heidelberg
1992 - 1999

Studium der Erziehungswissenschaft (HF), Psychologie/Kinder- und Jugendpsychiatrie (NF) an der Universität Heidelberg

Magister der Erziehungswissenschaft

Magisterarbeit: Das Fort- und Weiterbildungsverhalten des Pflegepersonals - Aspekte beeinflussender Faktoren

1987 - 2000

Tätigkeit als Krankenschwester am Universitätsklinikum Heidelberg,

  • Ludolf-Krehl-Klinik, Station Friedreich
  • Ludolf-Krehl-Klinik, Cardiologische Wachstation
  • Kopfklinik Heidelberg, Notambulanz
2000 - 2005

Stabsstelle der Pflegedirektion am Universitätsklinikum Heidelberg

  • Einführung rechnergestützter Pflegedokumentation am Universitätsklinikum Heidelberg
  • Evaluation des Kinästhetikprojekts am Universitätsklinikum Heidelberg
  • Auswertung und wissenschaftliche Begleitung der Studie zum Wundsein im Genitalbereich bei Frühgeborenen.
  • Auswertung und wissenschaftliche Begleitung zum Einsatz der Hydrokolloidplatte bei Rachen CPAP
  • Balsam – Atem-, Entspannungs- und Bewegungsübungen in einer dermatologischen Tagesklinik
  • Dokumentationsanalyse in der Kinderklinik
  • Förderung der Wahrnehmungs- und Bewegungskompetez
  • Neustrukturierung der Aus- Fort- und Weiterbildung der Gesundheitsfachberufe am Universitätsklinikum Heidelberg,
  • Koordination der internationalen Beziehungen des Pflegedienstes mit der Partnerstadt Kumamoto, Japan, sowie der pflegerischen Kooperation mit der Hamad Medical Cooperation, Katar.
seit 2005

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Universitätsklinikum Heidelberg, Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung

Dezember 2009 Promotion zum Dr. sc.hum (scientiarum humanarum) an der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg

Dissertation: Das Arzneimittelgespräch in der Hausarztpraxis: Entwicklung eines Messinstruments und Bewertung aus Sicht der Patienten

seit 2011 Studiengangskoordinatorin: Bachelor-Studiengang Interprofessionelle Geundheitsversorgung
Forschungsschwerpunkte
  • Zusammenarbeit der Gesundheitsberufe
  • Arzneimittelkommunikation
  • Pflegeassessement
  • Hausärztliche Forbildung und integrierte Versorgung

Lehre
Seit 2002 Freiberufliche Dozentin
Seit 2002

Einführung in die Pflegeforschung - Fachweiterbildung Pädiatrische Intensivpflege am Universitätklinikum Heidelberg

2003 und 2005 Vorlesung in der Lehrveranstaltung ISG1 im Studiengang Medizinische Informatik der Uni Heidelberg/FH Heilbronn
SS 2005 Lehrauftrag an der Fachhochschule Frankfurt, Studiengang Pflegemanagement. Wissenschaftliches Arbeiten – Quantitative Methoden
Seit 2005

Projektleitung Heidelberger Tag der Allgemeinmedizin

2007 Einführung in die Pflegeforschung und die Literaturrecherche im Rahmen von EFIB (Entwicklungsfördernde Familienzentrierte Individuelle Betreuung Früh- und Neugeborener) der Universitätsklinik für Kinder und Jugendmedizin Heidelberg, Abt. Neonatologie
Seit 2008 Heidelberger Curriculum Medicinale - Dozentenschulung DOS 1 & 2
2008 Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschuldidaktik
last update11. Januar 2014
eXTReMe Tracker